In der Zwischenzeit…

…war einfach nicht viel los.

Aber zunächst einmal frohe Weihnachten an Alle!

Es ist Weihnachten und da ist wieder der „übliche“ Stress ausgebrochen. Daher gibt es auch keine großartigen Neuigkeiten oder Entwicklungen bei mir, dass sich dafür ein eigener Beitrag lohnen würde.

Daher hier einfach mal ein kleines Update, was aktuell so passiert:

Aktuell befinde ich mich noch mit meinem Training in der absoluten Grundlagenphase, um die Basis für ein regelmäßiges Training zu schaffen. Das bedeutet konkret, dass ich die einzelnen Disziplinen durcheinander trainiere. Dabei fokussiere ich mich hauptsächlich auf das Radfahren und das Laufen. Das Schwimmen vernachlässige ich leider aktuell, da ich aus zeitlichen Gründen nur am Wochenende schwimmen kann und aktuell an den Wochenenden viel unterwegs bin. Aber das Training wird im kommenden Jahr „nachgeholt“ und die anderen beiden Disziplinen ein bisschen in den Hintergrund gerückt.

Anfang Januar startet dann pünktlich mit 2017 die nächste Trainingsphase. Hier geht es um die Grundlagenausdauer 1. Was und wie dabei trainiert wird, werde ich in einem anderen Beitrag nochmal genauer beschreiben.

Dann habe ich einige Reaktionen auf meinen letzten Beitrag erhalten. In diesem ging es darum, eine geeignete Trainingssoftware zu suchen und diese für meine Bedürfnisse anzuwenden. (Auf der Suche nach der richtigen Trainingssoftware)
Auf diesen Beitrag hin, hat sich auch der Gründer von Time2Tri bei mir gemeldet und mir angeboten mit in das Beta-Programm aufgenommen zu werden. Dieses Angebot werde ich sehr gerne annehmen und die Software einmal testen. Hierzu werde ich dann auch nochmal ein Review machen.

In Sachen des eigenen Marketings, wurde das Redaktionsteam vom Sponsers Sport-Blog auf mich aufmerksam und fragte mich um ein Interview. In dem Blog, werden regelmäßig erfolgreiche Athleten vorgestellt, die von der Marke gefördert werden und entsprechend mit den Produkten versorgt werden. Seit Herbst diesen Jahres, darf ich mich auch glücklich schätzen zu dieser Gruppe zu gehören und daher freut mich das umso mehr, wenn ich dann auch um ein Interview gebeten werde. Sobald dieses veröffentlicht ist, werde ich es auch hier veröffentlichen.

Für alle die nach Bildern und Medien fragen aus meinem Training: Aktuell ist das leider sehr schwer. Ich habe mir zwar neues Equipment in Form eines flexiblen Stativ gekauft und auch versucht anzuwenden, aber ich trainiere ja bekanntlich immer im dunkeln. Das liegt einfach in der Natur der Jahreszeit und fordert mich natürlich in Sachen Lichtverhältnissen. Alle die mich kennen wissen, dass ich mit sowas sehr pingelig bin und eine Mindestanforderung an die Fotos und Videos habe….
Ich verspreche Euch aber, dass ich sehr bemüht bin hier wieder etwas nachzuliefern.

Zuletzt noch eine Überlegung die ich gerade anstelle: Statt geschriebenen Blog möchte ich mich ganz gerne mal an einen Podcast wagen. Das Equipment habe ich auch schon längere Zeit rumliegen aber nie genutzt. So langsam mache ich mir Gedanken, ob es nicht für mein Projekt Ironpilot sinnvoll wäre, dieses Format einfach mal zu testen. Ich bin sehr gespannt, wie dieses Format ankommt.

So, der Beitrag ist doch länger geworden als gedacht. Damit bin ich nun auch durch und wünsche Euch und Euren Familien weiterhin fröhliche und besinnliche Feiertage!

Follow my blog with Bloglovin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s